REFERENZEN

Unsere Kunden kommen aus zahlreichen Branchen, wie zum Beispiel der Luft- und Raumfahrtindustrie, der öffentlichen Verwaltung des Bundes und der Länder, den Bereichen Verkehrstechnik, Kommunikation, Maschinenbau, Medien, Gesundheit und Soziales.

vosspalais640 480

Vosspalais, Berlin

Das Vosspalais findet sich in der alten Mitte Berlins, in direkter Nachbarschaft der Mall of Berlin, der Leipziger Straße, Wilhelmstraße, des Potsdamer Platzes.
Das Vosspalais, ein Einzeldenkmal, erbaut in den Jahren 1884 - 1886 vom Architekten Wilhelm Böckmann, ist ein Zeugnis anspruchsvoller Wohn- und Arbeitskultur des 19. Jahrhunderts. Die Hellmich GmbH hat hier Glastrennwände hergestellt und montiert. Die besondere Herausforderung bestand darin, die alten Gebäudestrukturen in das Gesamtkonzept aufzunehmen und zu integrieren und Büroräume zu schaffen, die akustisch abgeschottet sind, aber eine uneingeschränkte visuelle Transparenz bieten.  Die Profilfarbe und die Beschläge waren an die im Bestand vorhandenen Elemente anzupassen. Die äußerst filigranen Profile korrespondieren mit raumhohen Ganzglastüren. In den Trennwänden ist die Medientechnik des Kunden integriert.
Verwendet wurden hierzu Glasstrennwände der Firma C+P vom Typ Monotop. Monotop besticht durch exzellentes Design – insbesondere durch die elegante Verbindung zwischen zwei Verglasungssegmenten. Im Ergebnis passt sich das filigrane Trennwandsystem so transparent an die historische Gebäudestruktur an.

10. Juli 2014 Patrick Lipke 89

Egencia

Egencia ist das Geschäftsreisemanagement-Unternehmen der Expedia-Gruppe. In Berlin, in zentraler Lage am Potsdamer Platz, entstand 2014 - nach München -  nunmehr das zweite Standbein von Egencia in Deutschland. Es waren 80 neue Arbeitsplätze und sechs Konferenzräume, Einzelbüros und Großraumbüros, flexible und fest installierte Konferenzanlagen zu errichten. Die  Anforderungen an gesundes Sitzen mit entsprechenden Bürostühlen und höhenverstellbaren Tischen waren umzusetzen und sind bei den zwischenzeitlich weiteren 30 Arbeitsplätzen nach den Bedürfnissen des Kunden eingerichtet worden.

Nostalgic-Art, Berlin / Kanonenhalle

In der Kanonenhalle auf dem ehemaligen Borsiggelände errichtete Nostalgic-Art seinen Firmensitz in einem Schmuckstück alter Industriearchitektur. Wo früher Dampflokomotiven gefertigt wurden, werden nun nostalgische Werbeartikel wie etwa Blechschilder im Retro-Design vertrieben. Am neuen Standort im Norden Berlins finden auf 3.500 m² mit neun Metern lichter Höhe sowohl die Lagerflächen, als auch die Verwaltungsräume im aufwendig sanierten Bau ihren Platz.

Die großzügigen Raumverhältnisse und der Charakter der historischen Backsteinhalle bieten eine Nutzung im Open Space an. Eine Segmentierung der Bench-Arbeitsplätze mit dem Tischsystem invitation und den Bürodrehstühlen silent rush erfolgte durch die halbhohen Querrollladenschränke. Zusätzlich sind die Viererarbeitsplätze jeweils durch eine kreisrunde Einlegearbeit im Teppichboden optisch zusammengefasst. Für die Raucher unter den 20 Kollegen gibt es ein räumlich abgetrenntes und klimatisiertes Café.

In den Konferenzräumen korrespondieren die Furnieroberflächen der invitation Tische sowohl mit den Backsteinwänden als auch der Holzdecke. Als Sitzmöbel kamen mit schwarzem Leder bezogene Freischwinger roxy und Konferenzdrehstühle crossline zum Einsatz, die ihrerseits im farblichen Einklang mit den Stahlträgern und – elementen stehen.